Aus der Schule

Schuljahr 2018/19

Sportfest und Spendenlauf
Unsere ganze Schule hat am 5.9.2018 im Rahmen unseres Sportschulfests einen Spendenlauf veranstaltet. Dabei sind 8000€ zusammengekommen – das ist richtig viel Geld und wir waren alle von der großen Spendenbereitschaft begeistert.
Der Lauf selbst war ein großer Erfolg, die Kinder sind mit großer Begeisterung und mit großem Ehrgeiz gelaufen. Dabei wurden sie von vielen Eltern und den anderen Kindern an der Strecke durch Anfeuerungen und Jubel unterstützt. Dazu kamen dann noch die Eltern, die in großer Zahl mitgelaufen sind. Es herrschte eine ausgelassene, fröhliche Stimmung!
Gern werden wir im kommenden Jahr wieder zu dieser Veranstaltung einladen!
Vorher war mit den Kindern abgemacht, dass die Hälfte des Geldes für das Kinderhospiz Sternenbrücke erlaufen werden soll. Von den 8000€ gehen also 4000€ ans Kinderhospiz Sternenbrücke.  Die andere Hälfte ist zunächst an den Schulverein gegangen und ein Teil davon wird im Rahmen eines Kinderbudgets für  etwas von den Kindern gewünschtes ausgegeben werden.
Das Kinderhospiz Sternenbrücke hat uns zur Scheckübergabe eingeladen und wollte uns gern das Hospiz vorstellen. Mit den sechs Klassensprecherinnen und Klassensprechern der 4.Klassen und der Schulleiterin Frau Bosselmann waren wir in Rissen im Hospiz und haben viel über die Einrichtung und das Leben im Hospiz erfahren. Der Garten der Erinnerung hat uns alle sehr bewegt.


Projektwoche
In der diesjährigen Projektwoche (22.10.-26.10.18) beschäftigten sich alle Klassen mit dem Thema Umwelt, Klimaschutz, Nachhaltigkeit u.a..
Die Schülerinnen und Schüler arbeiteten projektorientiert zu verschiedenen Themenschwerpunkten in und außerhalb der Schule.

Impressionen der Projektwoche/Präsentation


Deutscher Wetterdienst eröffnet Stadtklimastation in Hamburg-Neustadt


Der weltweite Klimawandel ist eine Tatsache. Auch Hamburg ist betroffen. Die Hitzewellen im Sommer dieses Jahres vermitteln einen Vorgeschmack dessen, was die Zukunft möglicherweise bringt. Höhere Temperaturen beeinträchtigen insbesondere die Städte. Dort lebt und arbeitet der Großteil der deutschen Bevölkerung. Ein neues Netz von Stadtklimastationen des Deutschen Wetterdienstes (DWD) soll helfen, die Klimaveränderungen in Städten aufzuzeichnen und zu analysieren. In Hamburg-Neustadt, auf dem Gelände der Rudolf-Roß-Grundschule, hat Hamburgs Senator für Umwelt und Energie Jens Kerstan am 31.8.2018 die neue DWD-Stadtklimastation eröffnet.

Umweltsenator Jens Kerstan: „In Hamburg sind die innerstädtischen, verdichteten Stadtteile von den Auswirkungen an Hitzetagen und von Starkregenereignissen besonders betroffen. Die Daten des DWD und dieser ersten Hamburger Stadtklimastation sind deshalb wichtig, um für die Zukunft die richtigen Vorkehrungen treffen zu können – von der  Begrünung bis hin zu Versickerungsmöglichkeiten von Regenwasser. Zudem ist die Schule als Standort ideal, um den Nachwuchs für die Bedeutung von Wetter und Klima zu sensibilisieren. Ich danke allen Beteiligten, dem DWD für die gute Zusammenarbeit und den Unterstützern von der Rudolf-Roß-Grundschule, die diesen wichtigen innerstädtischen Standort für die Stadtklimastation ermöglicht haben.“
Dr. Paul Becker, Vizepräsident des Deutschen Wetterdienstes, verdeutlichte in seinem Grußwort: „Die Daten der neuen Klimastation in der Hamburger Innenstadt sind entscheidend für die Bewertung des aktuellen Stadtklimas, aber auch als Basis für die Simulationen der Klimaveränderung in Hamburg in den kommenden Jahrzehnten“. Becker bedankte sich für die Unterstützung des Vereins ‚Klimabotschafter‘ bei der Standortsuche. Die Messergebnisse der Station werden künftig auf der Website der Klimabotschafter abrufbar sein (www.klimabotschafter.de). Sein Dank gilt auch dem langjährigen Kooperationspartner Freie und Hansestadt Hamburg, der das Projekt von Anfang an gefördert habe, und Uta Bosselmann, der Leiterin der Grundschule, für ihr persönliches Engagement.
Uta Bosselmann, Schulleiterin: „Die Kinder, die bei uns jetzt und in den nächsten Jahren zur Schule gehen, werden den Klimawandel noch stärker erleben als wir Erwachsenen. Zusammen mit unserem Elternrat sehen wir in der Stadtklimastation auf unserem Schulgelände einen anschaulichen Impuls dafür, dass sich die Kinder mit dem Klimawandel, der Umwelt und der Wirkung des eigenen Handelns beschäftigen.“


Schuljahr 2017/18

Mathematik-Olympiade
In diesem Schuljahr nahmen 19 Kinder aus den dritten und vierten Klassen unserer Schule an der 1. und 2. Stufe der 57. Mathematik-Olympiade teil.
Davon haben sich sogar 4 Mädchen und ein Junge aus unseren dritten Klassen für die Landesrunde 2018 qualifiziert.
Die Landesrunde fand am Samstag, den 17.2. in der Louise Schröder Schule statt.


Projektwoche 2018
Vom 9.4.-13.4. fand unsere diesjährige Projektwoche statt.
In diesem Jahr arbeiteten die Jahrgänge an unterschiedlichen Themen: Jahrgang 1 beschäftigte sich mit Kinderbüchern und Kunst, Jahrgang 2 mit allem „rund ums Wasser“, Jahrgang 3 hatte ein Literaturprojekt und Jahrgang 4 das Thema Hamburg.
Am 16.3. wurden die Ergebnisse der Projektwoche präsentiert.


Welttag des Buches
Am Montag, den 23. April 2018 hat in diesem Jahr der Welttag des Buches in den beiden ersten Stunden stattgefunden.
Die Kinder konnten in selbstmitgebrachten Büchern schmökern oder in Bücher aus dem Klassenfundus lesen. Gleichzeitig gab es ein breites Vorleseangebot. 11 Elternteile haben an verschiedenen Orten aus Büchern vorgelesen.
Dabei gab es in diesem Jahr auch die Möglichkeit Büchern in Englisch oder Farsi zu lauschen.


Zehntel-Marathon
Am 28.4.2018 haben auch in diesem Jahr wieder einige Schülerinnen und Schüler unserer Schule am Zehntel-Marathon teilgenommen.
Dabei waren Schülerinnen und Schüler aus der 1b, 2c, 2d, 3c, 3d, 4c und 4d. Gratulation an alle Läuferinnen und Läufer für diese sportliche Leistung!


Vorlesewettbewerb
Am 28.2. und 2.5.2018 fand der diesjährige Vorlesewettbewerb an unserer Schule statt. Teilgenommen haben jeweils 2-3 Kinder aus einer Klasse und es gab zwei Vorleserunden: In der ersten Runde durften die Schülerinnen und Schüler aus einem bekannten Buch einen geübten Text vorlesen. Diejenigen, die eine Runde weiter kamen, mussten dann aus einem unbekannten Buch eine „fremde“ Textpassage vorlesen. Beides wurde von der Jury bewertet.
Im 4. Jahrgang hat Katharina aus der 4c den 1. Platz belegt, dicht gefolgt von Klara, 4a (2. Platz) und Frieda, 4d (3. Platz).
Im 2. Jahrgang hat Justus aus der 2c den 1. Platz gemacht und Lisa und Milan (beide aus der 2d) den 2. und 3. Platz.
Herzlichen Glückwunsch!


Klimastation
Am Montag, 28.5.2018 wurde an unserer Schule die Stadtklimastation des Deutschen Wetterdienstes errichtet und in Betrieb genommen. Die Stadtklimastation in Hamburg ist Teil eines neuen Sondermessnetzes des Deutschen Wetterdienstes (DWD).  Es soll Datenmaterial für die wissenschaftliche Klimaanalyse und Klimabewertung innerstädtischer Verhältnisse gewonnen werden.
Wir werden die Daten in den Unterricht einbeziehen und als Mitglieder im Verein „Klimabotschafter“ an Projekten teilnehmen.


Schulversammlung
Am Freitag, den 22.6.2018 fand unsere erste Schulversammlung statt.
Alle Kinder von der Vorschule bis zu den 4. Klassen versammelten sich in der Sporthalle und sangen zu Beginn gemeinsam einen afrikanischen Refrain. Dann wurden Klassen, Gruppen und einzelne Kinder für Erreichtes gewürdigt: Die erfolgreiche Mädchenfußballmannschaft bekam ebenso großen Applaus wie die Streitschlichter, die Schachspieler vom rechten Alsterufer, die Texterinnen für die Schülerzeitung, die Leichtathleten aus dem Jahrgang 3, die Hamburg-räumt-auf Aktiven der 1.+2. Klassen, die sportlichen Zehntel-Läufer oder die Kinder aus der Forscherwerkstatt.